Herzlich Willkommen

   

Aktuelles

29.04.2022

Download
Ministerschreiben an Eltern und volljähr
Adobe Acrobat Dokument 156.3 KB
Download
Testheft_Unter18.pdf
Adobe Acrobat Dokument 350.9 KB

 

 

 

 

 

 06.01.2022

 

Pressemitteilung des Hessischen Kultusministeriums    

 

Hessisches Kultusministerium

Schulen starten nach den Weihnachtsferien im Präsenzunterricht

Am kommenden Montag startet in Hessen nach den Weihnachtsferien wieder der Schulbetrieb. Zuvor hat heute Nachmittag die Kultusministerkonferenz getagt, in der Fragen zum Schulbetrieb vor dem Hintergrund der sich ausbreitenden Omikron-Variante erörtert worden sind.

Danach erklärte Kultusminister Prof. Dr. R. Alexander Lorz: „Wir haben heute ein starkes Zeichen für den Präsenzunterricht an unseren Schulen gesetzt. Damit der Unterricht trotz Omikron so sicher wie möglich ist, halten wir in Hessen an unseren bewährten strengen Schutz- und Hygienemaßnahmen fest. Dazu zählen bis auf Weiteres eine Maskenpflicht im Unterricht und drei Tests pro Woche für nicht vollständig geimpfte Schülerinnen und Schüler.“ Auch geimpfte Schülerinnen, Schüler und Lehrkräfte können sich bereits seit einigen Wochen regelmäßig in den Schulen testen. „Darüber hinaus appellieren wir an die Eltern und ihre Kinder, sich gemäß Empfehlung impfen oder boostern zu lassen. Denn das ist der sicherste Schutz und schnellste Ausweg aus der Pandemie.“

„Rege Überarbeitung der Quarantäneregeln an“

Sollte das Infektionsgeschehen durch die Omikron-Variante in einzelnen Regionen nicht überall Präsenzunterricht zulassen, seien die Schulen organisatorisch, pädagogisch und auch technisch auf alle alternativen Unterrichtsformen vorbereitet, unterstrich der Minister. „Um den Unterricht und zugleich die Betreuung der Schülerinnen und Schüler in den Schulen weiterhin sicherstellen zu können, rege ich mit Blick auf die bevorstehende Bund-Länder-Konferenz am Freitag für das schulische Personal wie auch für Schülerinnen und Schüler im Sinne einer Gleichbehandlung mit den zur kritischen Infrastruktur zählenden Einrichtungen eine Überarbeitung der Quarantäneregeln an. Denn die derzeit gültigen Regeln für Omikron würden früher oder später zu Schulschließungen durch die Hintertür führen und dadurch die Arbeitsfähigkeit anderer kritischer Einrichtungen gefährden.“

Hintergrund

In Hessen sind aktuell mehr als 95 Prozent der Lehrkräfte zweifach geimpft. Bereits vor Weihnachten haben die Schulämter zudem damit begonnen, Boosterimpfungen für schulisches Personal, das bisher noch keinen Individualtermin wahrgenommen hat, zu koordinieren. „Wir sorgen für Sicherheit im Klassenzimmer. Darauf kommt es jetzt an. Wenn wir alle an einem Strang ziehen, können wir so viel Präsenzunterricht wie möglich gewährleisten“, hielt Lorz abschließend fest.

 

 

 

21.12.2021

Informationen des Kultusministers zum Schulbetrieb nach den Weihnachtsferien

Download
Ministerschreiben an Eltern, Schülerinne
Adobe Acrobat Dokument 235.3 KB

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Liebe Eltern,

 

wir möchten uns ganz herzlich bei Ihnen für die gute Zusammenarbeit, die vielen konstruktiven Ideen und Ihre Unterstützung in einem sehr turbulenten und herausfordernden Jahr bedanken!

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien eine schöne, besinnliche Weihnachtszeit und für das neue Jahr viel Gesundheit, Zuversicht und Glück!

 

Das Kollegium der BGS

 

 

 

Fröhliche Weihnachten - Prozessmanagement / Qualitätsmanagement QM Software - QMS

 

 

 

 

 

 

14.12.2021

Elternbrief des Landes Hessen 

Download
Elternbrief HMSI_14.12.21.pdf
Adobe Acrobat Dokument 158.6 KB

Aktuelle Informationen zum Schul- und Unterrichtsbetrieb

Download
Schulschreiben.pdf
Adobe Acrobat Dokument 483.7 KB

 

 

 

 

23.11.2021

Aktuelle Informationen des Hessischen Kultusministeriums

 

Download
2021_11_22_FAQ_3G-Pflicht in der Schule.
Adobe Acrobat Dokument 413.1 KB

 

 

                                                                                               

Märchenhaftes Weihnachten

 

 

 

Bald steht nun auch die Advents- und Weihnachtszeit vor der Türe. In den vergangenen Jahren haben viele Kinder der BGS an der Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ mitgemacht. Dieses Jahr haben wir uns überlegt, eine Aktion speziell für die Kinder der Flutregionen zu organisieren, um ihnen eine Freude in der Adventszeit zu machen. Wir möchten gemeinsam Weihnachtspakete für die Kinder packen und zeigen, dass wir an sie denken.

 

Wir sammeln die Pakete in der Schule und bringen sie dann zur Sammelstelle der Initiative „Wir Hessen helfen“. 

Die Pakete werden am 04.12.21 mit einem Konvoi zu den Flutregionen gebracht und dort den Kindern einer Schule überreicht. 

 

Ganz herzlichen Dank an alle Kinder, die sich an der Aktion beteiligt und so tolle Päckchen gepackt haben!

 

 

Unser Dank gilt auch den unermüdlichen Helfern von „Wir Hessen helfen“, die die Päckchen dann in die Flutregion bringen!

 

 

 

 

 

 

09.11.2021

Aktuelle Informationen zum Schul- und Unterrichtsbetrieb ab Donnerstag, dem 11. November 2021

Download
2021_11_09 Schulschreiben.pdf
Adobe Acrobat Dokument 256.0 KB

 

 

 

04.11.2021

Aktuelle Informationen zum Schul- und Unterrichtsbetrieb ab dem 8.11.2021

Download
Elternschreiben08.11.21.pdf
Adobe Acrobat Dokument 59.4 KB
Download
Hygieneplan 9.0.pdf
Adobe Acrobat Dokument 334.5 KB
Download
Hygieneplan 9.0 Anlage 1.pdf
Adobe Acrobat Dokument 211.0 KB

 

 

 

 

 

 

07.10.2021

 

Informationen des HKM zum Schulbetrieb nach den Herbstferien

Download
Eltern- und Schülerschreiben Schulbetrie
Adobe Acrobat Dokument 459.9 KB

 

 

 

 

 

 

 

 

13.07.2021

Hygieneplan 8.0

 

Download
Hygieneplan_8.0.pdf
Adobe Acrobat Dokument 328.5 KB

 

 

 12.07.2021

Sicherer Schul- und Unterrichtsbetrieb nach den Sommerferien 2021

Schreiben des Hessischen Kultusministers vom 12.07.2021

 

Download
Elternschreiben Juli 2021 (1).pdf
Adobe Acrobat Dokument 251.4 KB

 

 

 

 

SCHREIBEN VOM 22. JUNI 2021

 

Aktuelle Information zum Schul- und Unterrichtsbetrieb

 

Aktuell steht eine weitgehend formale Änderung der Rechtsgrundlagen für die pandemiebedingten Einschränkungen des gesamten öffentlichen Lebens an, die auch den Schulbereich mit betrifft, aber für die Schulen in der Sache nur geringfügige Änderungen mit sich bringt. Es wird lediglich nötig sein, sich an neue Paragraphen- und Absatzzahlen zu gewöhnen, hinter denen aber ganz überwiegend die gleichen Vorschriften stehen wie in der letzten Zeit.

Grund dafür ist, dass die Landesregierung zwei im Moment noch geltende, aber regulär am Sonntag, dem 27. Juni 2021, auslaufenden Rechtsverordnungen – die Corona-Kontakt- und Betriebsbeschränkungsverordnung und die Corona-Einrichtungsschutzverordnung – zu einer einzigen Corona-Schutzverordnung zusammengefasst hat, die allerdings bereits am Freitag, dem 25. Juni 2021 in Kraft treten wird. Die wesentlichen Regelungen für den Schulbereich sind Folgende:

Die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung gilt weiterhin. So wie an anderen Orten wird auch in Schulen künftig allerdings für die Beschäftigten die Pflicht bestehen, eine medizinische Maske (OP-Maske, FFP2-Maske oder vergleichbar) zu tragen. Eine Alltagsmaske genügt nur noch bei Schülerinnen, Schülern und Studierenden. Andererseits wird die Pflicht, als Erleichterung gegenüber dem Istzustand, nur noch auf den Durchgangsflächen und im Klassen- oder Fachraum bis zur Einnahme eines Sitzplatzes bestehen. Den weitaus größten Teil des Unterrichtsbetriebs sowie alle im Freien stattfindenden Aktivitäten werden Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler also wieder mit freiem Gesicht absolvieren können. Ausnahmen von der Maskenpflicht bestehen weiterhin für Kinder unter 6 Jahren, für Personen, die aufgrund einer Behinderung oder gesundheitlichen Beeinträchtigung keine Maske tragen können, zur Nahrungsaufnahme sowie in Situationen, in denen es aus schulischen Zwecken erforderlich ist, die Maske abzulegen, also etwa beim Schulsport.

Die Teilnahme am Präsenzunterricht wird weiterhin nur Personen möglich sein, die über den Nachweis eines negativen Testergebnisses – entweder aufgrund eines professionellen Schnelltests oder aufgrund eines Selbsttests in der Schule – verfügen. Das Gleiche gilt in Zukunft auch für andere reguläre schulische Veranstaltungen in Präsenzform. Das betrifft namentlich Schulfahrten – soweit sie wieder zulässig sind (siehe unten) – und schulische Förderangebote in den Ferien, nicht aber punktuelle Ereignisse wie Elternabende oder Schulfeste. Der Test darf in allen Fällen zu Beginn des Schul- oder Veranstaltungstags nicht älter sein als 72 Stunden. Schülerinnen und Schüler, die danach nicht am Präsenzunterricht teilnehmen können, sind verpflichtet, einem von der Schule angebotenen Distanzunterricht zu folgen.

Keinen Test vorweisen müssen weiterhin von einer Covid-19-Erkrankung genesene (der Nachweis ist auf sechs Monate befristet) oder vollständig gegen Covid-19 geimpfte Personen sowie Teilnehmerinnen und Teilnehmer an Abschlussprüfungen; auch diesen werden jedoch (wie bisher schon) Testungen angeboten. Auch die Möglichkeit, dass das Kultusministerium Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf in bestimmten Fällen von der Testobliegenheit befreit, bleibt bestehen (Erlass vom 12. Mai 2021, Az. 651.260.130-00308). Nach den Sommerferien werden die Schulen voraussichtlich auch ermächtigt werden, den Schülerinnen und Schülern das negative Ergebnis eines in der Schule durchgeführten Tests für die außerschulische Nutzung zu bescheinigen.

Personen, die selbst oder bei denen Angehörige des gleichen Hausstandes Krankheitssymptome für Covid-19 aufweisen, dürfen auch künftig nicht am Präsenzbetrieb der Schulen teilnehmen. Dasselbe gilt für Personen, deren Hausstandsangehörige einer Quarantäne unterliegen, es sei denn, sie selbst sind gegen Covid-19 geimpft oder von einer Covid-19-Erkrankung genesen und die Quarantäne beruht nicht auf dem Verdacht einer Infektion mit einer als besorgniserregend eingestuften Virusvariante. Die Regelungen, die hierfür bislang in § 3 Abs. 5 und 7 der Corona Einrichtungsschutzverordnung enthalten waren, ändern sich in der Sache nicht, werden aber zu einem eindeutigen Betretungsverbot zusammengefasst, das nunmehr in § 6 Abs. 1 der Corona-Schutzverordnung neben den Betretungsverboten für andere Einrichtungen geregelt ist.

Weiterhin möglich sein wird es, Schülerinnen und Schüler sowie Studierende ohne Angabe von Gründen von der Teilnahme am Präsenzunterricht abzumelden. Sie bleiben auch in diesem Fall verpflichtet, am Distanzunterricht teilzunehmen. Die bislang noch gegebene Gelegenheit für Lehrkräfte sowie sozialpädagogische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, ihre Dienst- oder Arbeitspflichten aus der Präsenz an den heimischen Arbeitsplatz zu verlegen, wenn sie selbst oder Hausstandsangehörige von ihnen im Fall einer Infektion mit dem SARS-CoV2-Virus einem erhöhten Risiko ausgesetzt sind, schwer zu erkranken, kann hingegen wegen der mittlerweile weit fortgeschrittenen Impfkampagne für Risikogruppen nach den Sommerferien entfallen. Bis dahin wird die bislang in § 3 Abs. 8 Corona-EinrSchV geregelte Befreiung vom Präsenzdienst auf Antrag aufgrund eines Erlasses des Kultusministeriums übergangsweise weiter gewährt. Weiterhin können die Gesundheitsämter unabhängig von den vom Kultusministerium getroffenen landesweiten Regelungen – je nach Entwicklung der pandemischen Lage vor Ort – regionale oder schulbezogene Maßnahmen in Abstimmung mit den Schulträgern und im Einvernehmen mit den Staatlichen Schulämtern anordnen.

Lassen Sie uns gemeinsam hoffen, dass diese nächsten Öffnungsschritte eine Etappe auf einem Weg markieren, der weiterhin geradlinig zurück in eine schulische Normalität führt. Ich danke Ihnen allen herzlich für Ihr außerordentliches Engagement und bitte Sie, Ihre Schulgemeinde zeitnah über die konkrete Umsetzung der geplanten nächsten Schritte zu informieren. Dabei bitte ich Sie, wie bereits gewohnt, die Informationen Ihrerseits unter den Vorbehalt kurzfristiger pandemiebedingter Änderungen zu stellen.

Mit den besten Grüßen und allen guten Wünschen
Im Auftrag
gez.

Jörg Meyer-Scholten

 

Leiter Zentralabteilung

 

 

 

 

 

24.04.2021

Download
Schulschreiben_23.04.2021.pdf
Adobe Acrobat Dokument 168.9 KB

 

 

 

 

 

 

 

15.04.2021

Einwilligungserklärung neu

Download
Einwilligungserklärung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 71.0 KB

 

 

 

 

 

 

 

 

Kindgerechtes Erklärvideo

 

 

Eine kindgerechte Erläuterung der einzelnen Schritte der Testung finden Sie unter

https://www.hamburg.de/bsb/14961744/torben-erklaert-den-coronatest/

 

 

 

 

 

 

 

 

Elternbrief 14.04.2021

Download
Elternbrief.pdf
Adobe Acrobat Dokument 169.7 KB

 

 

 

 

 

 

 

 

 

19.03.2021

Download
Aktuelle Information zum Schul- und Unte
Adobe Acrobat Dokument 110.1 KB

 

 

 

 

 

10.03.2021

 

 

 

Liebe Eltern unserer zukünftigen Erstklässler,

 

Ihr Kind wird zum Schuljahr 2021/22 an der Brüder-Grimm-Schule eingeschult.

 

Bedingt durch die aktuelle Situation, konnten wir Ihre Kinder leider bislang noch nicht persönlich kennenlernen. Ob dies noch möglich sein wird, ist zum jetzigen Zeitpunkt leider noch unklar.

 

Auch ist noch unklar, ob der Schnuppertag mit den jeweiligen Kitas, wie gewohnt vor den Sommerferien, stattfinden kann.

 

Das Gesundheitsamt Marburg kann zum jetzigen Zeitpunkt ebenfalls noch nicht sagen, ob die Schuleingangsuntersuchungen stattfinden können. Hier erhalten Sie die Informationen bzw. gegebenenfalls die Einladung direkt über das Gesundheitsamt.

 

Einen Elternabend für die zukünftigen Erstklasseltern wird es auf jeden Fall vor den Sommerferien geben. In welchem Rahmen dieser dann durchgeführt wird, teilen wir Ihnen rechtzeitig mit.

 

Die Einschulung der Klassen 1a und 1b ist für den 31.08.2021 bzw. 01.09.2021 vorgesehen. Die Einteilung der Kinder in die jeweiligen Klassen wird am Elternabend im Juni/Juli bekannt gegeben.

 

In den nächsten Tagen erhalten Sie darüber hinaus noch ein Informationsschreiben von Schule und Hort.

 

Bei Rückfragen melden Sie sich bitte bei uns!

 

Herzliche Grüße

 

Marion Wagner

(Schulleiterin)

 

 

 

 

 

 

 

 

Hygienekonzept der BGS

Download
Hygienekonzept.pdf
Adobe Acrobat Dokument 364.8 KB

Hygieneplan 7.0

Download
hygieneplan_7.0.pdf
Adobe Acrobat Dokument 340.7 KB

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Liebe Eltern der Brüder-Grimm-Schule,

 

 

 

mit diesem Weihnachtsgruß verbinden wir unseren Dank für das entgegengebrachte Vertrauen, Ihre Unterstützung und Ihr Verständnis in diesem, für uns alle, besonderen Jahr.

 

 

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien ein ruhiges und besinnliches Weihnachtsfest und für das Jahr 2021 vor allem Gesundheit, Zufriedenheit und Zuversicht!

 

 

Im Namen des Kollegiums der Brüder-Grimm-Schule

 

 

 

 

 

 

 

 

 

30.11.2020

Aktuelle Information der Stadt Marburg und des Staatlichen Schulamtes:

Download
Update Rundbrief 27.11.2020_Endfassung.p
Adobe Acrobat Dokument 184.5 KB

 

 

 

 

 

 

 

 

 

06.11.2020

 

Aktuelle Information der Stadt Marburg und des Staatlichen Schulamtes:

 

Download
Brief Schulleitungen_Lehrerinnen_Eltern.
Adobe Acrobat Dokument 182.0 KB

 

 

 

 

 

 

 

30.10.2020

 

 

Liebe Eltern,

 

 

 

aufgrund der aktuellen Situation wechselt auch die Brüder-Grimm-Schule in die Stufe 2 mit eingeschränktem Regelbetrieb!

 

 

 

Da wir an unserer Schule bereits seit Beginn des neuen Schuljahres nur in festen Lerngruppen unterrichten bzw. die Pausen verbringen und die Kinder auch im Hort in den jeweiligen Gruppen verbleiben, ändert sich dort nichts.

 

 

Folgende Änderungen wird es jedoch geben:

 

  • Der Schwimmunterricht entfällt und wird durch Alternativangebote ersetzt
  • Der Sportunterricht findet weiterhin statt; je nach Wetterlage bevorzugt im Freien
  • Elterngespräche, Informationsveranstaltungen, usw. sind ohne Präsenz durchzuführen. Eltern erhalten das entsprechende Informationsmaterial und bei Bedarf eine telefonische Einzelberatung
  • Elternsprechtage werden telefonisch bzw. digital stattfinden; entsprechende Informationen erhalten Sie von den Klassenleitungen
  • Lehrerinnen und Lehrer, die nicht nur in einer Klasse unterrichten, tragen durchgehend einen Mund-Nasenschutz während des Unterrichts.

  

 

Laut Kultusminister Lorz „können weiterhin – je nach Entwicklung der pandemischen Lage vor Ort – durch die regionalen Gesundheitsämter in enger Abstimmung mit den zuständigen Staatlichen Schulämtern und Schulträgern Maßnahmen gemäß dem Leitfaden angeordnet werden. Dies bedeutet u. a., dass für alle Schulformen regional auch kurzfristig ein Übergang in Wechselmodelle zwischen Distanz- und Präsenzunterricht (ab Stufe 3) gefordert werden kann. Solche regionalen Regelungen von Seiten der Gesundheitsbehörden gelten unabhängig von den bis zum Ende des ersten Halbjahres 2020/21 befristeten landesweiten Maßnahmen.“

 

 

Herzliche Grüße

Marion Wagner

 

 

 

 

 

29.09.2020

Informationen zum Masernschutzgesetz

Download
Merkblatt-Masernschutzgesetz-Eltern.pdf
Adobe Acrobat Dokument 155.7 KB
Download
Merkblatt-Masernschutzgesetz-Masernimpfu
Adobe Acrobat Dokument 241.2 KB

 

 

 

 

 

 

24.09.2020

 

Die Mitgliederversammlung des Fördervereines findet am 21.10.2020 um 19.30 Uhr statt. Alle Mitglieder erhalten hierzu eine Einladung auf dem Postweg bzw. über die Ranzenpost der Kinder.

 

 

 

 

 

 

13.08.2020

 

Umgang mit Krankheits- und Erkältungssymptomen bei Kindern und Jugendlichen in Kindertageseinrichtungen, in Kindertagespflegestellen und in Schulen

Download
Ministerbrief Schul- und Kitabesuch 12.0
Adobe Acrobat Dokument 495.8 KB
Download
Anlage 5_Umgang mit Krankheits- und Erkä
Adobe Acrobat Dokument 435.0 KB

 

 

 

 03.07.2020 

            

Download
Schreiben Schulgemeinde.pdf
Adobe Acrobat Dokument 180.1 KB

03.07.2020

 

Informationen des hessischen Kultusministers zum Schuljahresstart 2020/21

Download
Elternbrief_Schuljahresstart 2020.pdf
Adobe Acrobat Dokument 360.7 KB

 

 

 

 

 

 

 

Kontakt

Brüder-Grimm-Schule

Alter Kirchhainer Weg 8

35039 Marburg

 

Tel.: 06421-270754

E-Mail: poststelle@bgs.marburg.schulverwaltung.hessen.de

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.

Informationen zum Schulbetrieb nach den Weihnachtsferien

16.02.2022